• Magyar
  • English
  • Deutsch
  • Hrvatski
Buchstabengröße
  • Magyar
  • English
  • Deutsch
  • Hrvatski

Bajai Városi Könyvtár Hírlevél

Mindig naprakészen legfrissebb híreinkből!

User login

Allgemeine Bildung

Lieber Besucher!

Wir begüßen Sie auf der neuen Seite unserer Insitution. Vom 1. März im Jahr 2008 sind wir als Ady Endre Stadtbibliothek und Kulturzentrum im kulturellen Leben der Stadt Baja anwesend. Der Hauptplatz unseren kulturellen Tätigkeiten ist die Bibiliothek und die anderen gemeinschaftlichen Plätze in der Stadt. Unsere Gruppen funkzionieren in der Bibliothek, in dem innenstädtlichen Gemeinschaftshaus und wir sind in der Stadt und in anderen Institutionen auch anwesend. Wir organisieren Programme für jeden Jahrgang und bieten Möglichkeiten für Selbstverwirklichung in Klusbs, Kursen an.
Wir glauben, dass einer Motor des kultivierten Lebensstils ist die Kultur. Es ist eine solche Form, die den aktíven Erwerb von Kenntnissen fördert und ist fähig selbst wieder und wieder mit der Folge der veränderlcihen Welt und die unmittelbare Umwelt erneuern.
Am Zusammenbau unseren Programmen halten wir die Veranstaltungen in Verbindung mit universalen und nationalen Kultur wichtig.
Die nationale Zusammensetzung der Stadt ermöglicht die Unterstützung solcher Gruppen und Kursen, die die Traditionbewahrung und die örtlichen Werte vorstellen.
Die geographische Lage von Baja, der Wald von Gemenc, die Nähe von Donau und Sugovica
verpflichtet uns zur Rücksichtnahme der Natur und zur Beschäftigung der Umweltschutz.
 Für die Bewahrung der physischen und  seelischen Gesundheit sind wir mit unseren mentalhygienischen Programmen über Gesundheitsbewahrung anwesend. Wir vergessen über die Menschen mit Behinderungen auch nicht.
Wir glauben, dass wir mit unseren Vorschlags Hilfe für Kinder und Erwachsenen für die Planung gehaltvoller Freizeit geben konnten.



Naptár

M D M D F S S
 
 
 
 
 
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
31
 
 
 
 
 
 

Érdemes elolvasni!

 Schäffer Erzsébet

Elszoktunk a csodáktól. Megy az élet, minden ki van számítva, nem történik semmi rendkívüli... (...)
Kislánykoromban volt egy szokásom: a csodavárás. Ha nagyon szerettem volna valamit,
akkor behunytam a szemem, és háromszor balra megpördültem a sarkamon.(...)
Egyszer megpördültem, és mikor kinyitottam a szemem, hát ott állt valaki. 
A csodákat nem kell lebecsülnie az embernek, s ha nem várjuk őket,
akkor is vannak. Szóval, ha valaki megkapargatja a saját életét, és
a kicsi pillanatokat összesöpörgeti, nagyon sok van, egészen biztos. 
Az emberek végigcsinálják a történeteket, és valahol a jóra várnak.
Valahogyan mindig ez derül ki: a jóra várnak. Még ha nincs is a homlokára írva,
és a világ a felszínen nem erről szól, de mégis ez van, mert enélkül semmi nem működne.

 

Kapcsolat